Gewerbeadresse und Postabwicklung

Du benötigts einzig eine repräsentative Geschäftsadresse in Österreich**?

Melde dazu Deine Firmenadresse bzw. den Geschäftssitz bei uns an. Das dauerhafte Anmieten eines Büroraumes oder Fix/Flex Arbeitsplatzes ist dafür nicht erforderlich – daher auch der Begriff „virtueller Gewerbestandort“. Die Adresse ist zur Eintragung in das Firmenbuch wie auch steuer- und gewerberechtliche Nutzung geeignet. Es fallen keine Kosten für Büroräume, Kaution, Provision, Reinigungskraft, Strom, Wasser, Heizung an. 

Du holst  die Post persönlich ab, oder wie schicken es zu - je nach Leistungspaket und der Definition die wir gemeinsam dafür treffen. Und entwickelt sich der Bedarf zu einem „richtigen“ Arbeitsplatz weiter, kann flexibel und unkompliziert auf einen Fix- oder Flex-Desk gewechselt werden.

Das "Start" Paket gibt es nur  als Ergänzung mit einem Flexdesk Angebot.

Das "Praxis" Paket ist alleine buchbar.
Eine Ergänzung bezüglich telefonischer Erreichbarkeit hängt an spezifischen Anforderungen an das Telefonsystem. Es kann um eigene Nummer, wie auch um Nebenstellen ergänzt werden, die dynamisch abgerechnet werden. (Weiterleitung / Roaming Kosten). Diese telefonische Erreichbarkeit ist bei spezifischen Gewerben wie Lebensmittelsproduktion/Distribution notwendig - hängt also am jeweiligen Gewerbeschein des Unternehmens! Die Kosten sind dabei natürlich unterschiedlich und nicht im Angebotspreis enthalten.

Zur Buchung wird eine schriftliche Einverständniserklärung notwendig, die von Dir firmenmäßig gezeichnet sein muss. Erst dann starten wir.

**Anforderungen für die Schweiz oder Italien?

Auch hier können wir etwas tun - sprich mit uns - ein paar Anpassungen gelten für dieses Angebot.

 Start € 80.-

Praxis

Einzelunternehmen € 120.-
Kapitalgesellschaften € 150.-

 
Geschäftsadresse** 
Postfach*inkl. elektronischem
Zugang
 
Verständigung Posteingangpro Woche* 
Annahme RSb-Briefenein* 
Firmenschildnein* 
Paketannahmenein* 
Rampennutzung/Stauraum - nur am Standort Feldkirchnein* 
Empfangsmitarbeiter (8:00-12:00 / 13:30-17:00)vormittagsganzer Tag 
Post- und PaketweiterleitungSelbstabholung1 x pro Woche 
Briefe öffnen, scannen, mailenpro Wocheprompt 
Telefonische Erreichbarkeitnein* 
Mindestbindung3 Monate3 Monate 
    

Und dann noch das klein gedruckte...

Preise sind Netto Preise ohne Ust und werden im Voraus verrechnet

Reverse Charge bei der Verrechnung in das Ausland ist bei Standortleistung NICHT vorgesehen!!

Bindung des "Start" Paketes erfolgt an das Flexdesk Paket - sprich: eine eventuelle Kündingung des Flexdesk Paketes bedeuted auch, daß das Start Paket noch mindestens 3 Monate weiterläuft. Sollte es nach dieser Zeit weitergehen, wird das Start Paket auf das Praxis Paket umgestuft werden.

Die Kosten der Telefonischen Erreichbarkeit sind in Abhängigkeit des Gewerbes und der technischen Ausstattung. Es kommen Einrichtungskosten, fixe monatliche Kosten sowie Weiterleitungsgebühren zur Anwendung.

Wie lautet meine Geschäftsadresse danach?

Firmenname bzw. Vor-Nachname

c/o WorkFwd Coworking (es geht auch ohne „c/o “  - macht es aber sicherer - besonders am Anfang)

Reichsstraße 126 / I.Stock

6800 Feldkirch

Was ist zu beachten?

Was ist ein virtueller Gewerbestandort?

Ist eine offizielle Firmenanschrift bei der keine Infrastruktur des jeweiligen Unternehmens am Standort vorhanden ist. Bei einer Gewerbeanmeldung muss auch der Standort angegeben werden (§ 339 (2) GewO). Hiebei muss es sich um einen topografisch genau bestimmbaren Standort handeln, es reicht KEINE bloße Internetadresse! Ein solcher Standort kann auch bei einem Unternehmen begründet werden, dass Bürodienstleistungen gewerbsmäßig anbietet. 

Für wen ist es erlaubt, einen solchen Unternehmensstandort anzumelden?

Grundsätzlich ist es für alle Unternehmensarten und Gewerbetreibenden, Personengesellschaften genauso wie Kapitalgesellschaften, unter Beachtung der Bestimmung des §339(2) der Gewerbeordnung möglich.

Genügt es über diese Anschrift telefonisch und postalisch erreichbar zu sein?

Ja

Sind Möblierungen und Infrastruktur notwendig?

Nein. 

Muss das Unternehmen mit Firmenschild ausgestattet sein?

Am Standort sind die §§ 63 – 66 GewO zu beachten!  Das Unternehmen wird am Postkasten mit Name und Geschäftsbezeichnung versehen. Dies wird von uns im Zuge der Einrichtung erledigt. Wir informieren ebenfalls die Paketdienstleister und Postbeamten aktiv von dieser neuen Adresse an diesem Standort.

Liegt eine Gewerberechtsübertretung vor, wenn ein virtueller Gewerbestandort betrieben wird und keine Anschrift aufscheint?

Gem. § 63 (1) hat die äußere Geschäftsbezeichnung den Vor- und Familiennamen des Unternehmens zu enthalten. Ein Verstoß gegen diese Bestimmung stellt einen Verstoß gegen § 368 GewO dar . Die Angabe der Anschrift kann, muss aber nicht in der Geschäftsbezeichnung enthalten sein.

Was passiert wenn ich den Service kündigen will?

Erst mit der gewerberechtlichen Ummeldung ist eine Abmeldung vom Service möglich! Nach der Ummeldung ist ein Weiterleitungsservice von der Post einzurichten. Wir leiten in der Kündigszeit eingehende Post an die neue Adresse weiter. Anschließend nehmen wir Post nicht mehr an und ergänzen die Sendung um: "verzogen nach ... ".