Skip to main content

Coworking-Bedingungen

Dieses Dokument beschreibt Bedingungen, unter denen WorkFwd Coworkings an den Standorten Feldkirch, Lustenau, Dornbirn, Widnau und Suna genutzt werden.

Ordino, als Coworking Anbieter stellt seinen Mitgliedern zeitlich und örtlich flexible Büro-Arbeitsplätze mit Internetnutzung, Meetingräumen und moderner technischer Infrastruktur (Lan/Wlan, Internet, Drucker, Telefonie, Bindemaschinen, Präsentationsmaterial, usw.) zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung.

Die Leistungen und Preise sind auf https://www.workfwd.net/angebot-und-preise beschrieben und werden laufend ergänzt.

Nutzung

Das Coworking darf durch das Mitglied ausschließlich für Büroarbeiten und geschäftliche Besprechungen genützt werden. Eine alternative Nutzung ist vorab abzuklären und bedarf der schriftlichen Zustimmung durch den Coworking-Anbieter.

Der Zugang wird, je nach gewähltem Modell, entweder innerhalb der Öffnungszeiten (FlexDesk: Mo-Fr 8-17 Uhr) oder rund um die Uhr (FixDesk: 24/7) gewährt. Mitglieder mit 24/7-Zugang haben werktags beim Verlassen des Coworking Space nach 17.00 Uhr die Türen ordnungsgemäß zu verschließen und zu versperren. An Wochenenden und Feiertagen sind die Türen immer verschlossen zu halten.

Die Coworking-Mitglieder können aus den jeweils freien Arbeitsplätzen wählen. Sie haben kein Anrecht auf einen bestimmten Platz. Tische können jedoch bei Bedarf bereits am Vortag reserviert werden. Es können auch Besprechungsräume, sofern verfügbar und nicht von anderen Mitgliedern reserviert, als Arbeitsräume genutzt werden. Als Nutzungstag gilt jeder Tag mit Check-In des Mitgliedes, unabhängig von der Aufenthaltsdauer.

Die Arbeitsplätze sind für FlexDesk Mitglieder am Ende jedes Nutzungstages abzuräumen (Clean Desk Policy). FixDesk-Mitglieder dürfen bei Bedarf eigenes Equipment (Bildschirme, Tastatur/Maus oder ähnliches) mitbringen und auch im Coworking belassen. Der Anbieter haftet jedoch nicht bei Diebstahl oder Beschädigungen dieser Geräte.

Ein Verlust des Schlüssels / Chips ist unverzüglich zu melden. Folgekosten durch den Verlust oder Missbrauch sind vom Mitglied zu tragen.

Störendes und rechtswidriges Verhalten berechtigt den Anbieter, das Mitglied des Hauses zu verweisen und die Mitgliedschaft mit sofortiger Wirkung zu beenden, insbesondere:

  1. Nutzung des Coworkings für Kettenbriefe oder Spam-E-Mail

  2. Diffamierung, Missbrauch, Belästigung, Stalking, Bedrohung oder sonstige Verletzung gesetzlicher Bestimmungen (wie Schutz der Privatsphäre, Persönlichkeitsrechte) von Personen oder Firmen inner- und außerhalb des Coworking Space.

  3. Verbreitung von sittenwidrigen, beleidigenden oder sonstigen ungesetzlichen Materialien oder Daten innerhalb oder über die bereitgestellte Infrastruktur.

  4. Verbreitung von Daten, die Viren, Trojaner, Würmer, Bots oder sonstige Schadsoftware enthalten.

  5. Illegaler Download und/oder Upload von urheberrechtlich geschützten Daten.

  6. Behinderung anderer Mitglieder vom Zugang oder der Infrastruktur-Verwendung.

  7. Unrechtmäßige Beschaffung von Informationen von anderen Mitgliedern ohne deren Zustimmung.

  8. Angabe von falschen Identitätsdaten.

Anmeldung/Beendigung

Das Coworking-Anbebot richtet sich ausschließlich an natürliche Personen, wobei die Abrechnung auch an juristische Personen (Unternehmen) erfolgen kann. Die bei der Anmeldung abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben.Tritt nach der Anmeldung eine Änderung der angegebenen Daten ein, so ist das Mitglied verpflichtet, die Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Die Nutzung des Coworking-Angebotes kann sowohl vom Mitglied als auch vom Coworking-Anbieter zum Ende der im Voraus bezahlten Periode ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist durch formlose Abmeldung beendet werden. Erfolgt bis spätestens 10 Tage vor Ablauf der Mitgliedschaft keine Kündigung, verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch wieder um die gleiche Periode (z.B. um einen weiteren Monat). Die Erstattung von evtl. vorhandenen Guthaben oder deren Übertragung auf andere Mitglieder ist bei Beendigung der Mitgliedschaft nur mit Zustimmung des Anbieters möglich.

Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind Nettopreise zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Rechnungen sind innerhalb von 5 Tagen nach Ausstellung mittels Überweisung ohne Abzug zu bezahlen. Im Verzugsfall ist der Coworking-Anbieter gegenüber dem Mitglied berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem Diskontsatz zu fordern. Bei Zahlungsverzug ist der Coworking-Anbieter berechtigt, einzelne Dienste oder den Zutritt bis zur Begleichung zu suspendieren. Die Suspendierung läßt die Pflicht zur Zahlung unberührt. Die Aufrechnung von Forderungen ist nur möglich, wenn der Coworking-Anbieter dem zustimmt.

Online gebuchte Leistungen sind sofort zur Zahlung fällig und werden über Kreditkarte oder eine Online-Zahlungsplattform (z.B. Stripe oder PayPal) abgerechnet.

Datenschutz/Bildrechte

Das Mitglied erklärt sein Einverständnis damit, dass für die Vertragserfüllung notwendige, persönliche Daten gespeichert und elektronisch verarbeitet werden. Der Anbieter ist berechtigt, das Mitglied per E-Mail oder Chatsystem über Neuerungen im Coworking zu kontaktieren. Die WebSite enthält ebenso die zur Online Buchung/Reservierung notwendigen Benutzerdaten.

Das Mitglied stimmt zu, dass regelmäßig Veranstaltungen, Workshops o.ä. durchgeführt werden und diese mit Fotos und/oder Videos dokumentiert werden dürfen. Das Mitglied willigt ein, dass alle in diesem Rahmen erstellten Aufnahmen und der Name des Mitgliedes vom Coworking-Anbieter und vom jeweiligen Veranstalter zum Zwecke der Eigenwerbung in unveränderter oder veränderter Weise in beliebigen Medien ohne gesondertes Honorar veröffentlicht werden dürfen.

Dem Mitglied steht das Recht zu, diese Einwilligungen für einzelne Veranstaltungen zu widerrufen.

Gewährleistung, Haftung

  1. Das Mitglied hat die Arbeitsplätze vor der Anmeldung besichtigt und erkennt deren Lage und Zustand als ausreichend an.

  2. Das Mitglied nimmt zur Kenntnis, dass es gelegentlich zu Lärmbelästigungen durch andere Mitglieder und/oder Nachbarn kommen kann.

  3. Der Coworking-Anbieter haftet nicht für Handlungen der Mitglieder, die nach Außen in eigenem Namen und auf eigenes Risiko auftreten.

  4. Das Mitglied hält den Coworking-Anbieter von jeglichen Ansprüchen Dritter frei und ersetzt dem Coworking-Anbieter die Kosten der Rechtsverfolgung für den Fall, dass der Coworking-Anbieter von Dritten in Folge einer Rechtsverletzung durch das Mitglied in Anspruch genommen wird.

  5. Für Beeinträchtigungen durch Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten stehen dem Mitglied keine Minderungs-, bzw. Schadensersatzansprüche zu.

  6. Für den ausreichend sicheren Verschluss genutzter Schränke, Schubladen o.ä ist das Mitglied selbst verantwortlich. Der Coworking-Anbieter haftet nicht für entwendete oder defekte Gegenstände.

  7. Für die Garderobe wird keine Haftung übernommen.

Geschäftsbedingungen des Mitgliedes oder von Dritten finden keine Anwendung, auch wenn deren Anwendung im Einzelfall nicht gesondert widersprochen wird. Dies auch dann, wenn Der Coworking Anbieter auf ein Schreiben Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Mitglieds oder Dritten enthält oder auf solche verweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung jener Geschäftsbedingung

………………………………………………… 

Ort, Datum

 

 

………………………………………………… 

Gelesen und Einverstanden

Termin Fixierung

sharing & caring im Coworking