Hausordnung, Diskussionsstand im Coworking

Die Regeln, die wir uns selber geben. Und laufend anpassen....

  • Unsere offenen Arbeitsräume dienen der geschäftlichen Betriebsamkeit, wir wollen es still im offenen Bereich. Laute Gespräche und Witzrunden ziehen sich in die Einzelbüros zurück - oder benützen den Balkon.
  • Meetingräumlichkeiten stehen allen zur Verfügung. Auch wenn man alleine ist, ist das manchmal attraktiv und praktisch in der Nutzung. Ein reservierter Raum steht der/den Person(en) zur Verfügung, die ihn zuerst gebucht hat.
  • Abends räumt jeder seinen Schreibtisch auf - die Kaffeetasse / Glas gehört in den Geschirrspüler. 
  • Telefonieren am Platz ist nur leise erlaubt. Für längere Gespräche (>1 Minute) gehen wir in die offenen Büros - und schließen die Türe.
  • Jeder holt seine Drucksachen umgehend aus dem Drucker, legt Ausdrucke in die Mappe der Kollegen oder nimmt sie diesem auch mal mit.
  • Große Druckaufträge können auch gerne in Randzeiten gemacht werden, wenn nicht viele Kollegen da sind.
  • Bevor Fenster geöffnet werden, spricht man sich mit seinen Kollegen ab.
  • Die Beschattung sollte um die Mittagszeit aktiv sein, sonst schafft es die Klimaanlage nicht. Offene Fenster und laufende Klimaanlage ist wirklich Unsinn!
  • Wer krank ist, bleibt daheim! Das Großraumbüro soll ja nicht dadurch wieder zum Einzelbüro werden, dass alle anderen auch angesteckt und krank werden.
  • Nicht quer durch das Büro rufen! Wenn man einen Kollegen sprechen möchte, geht man dort hin und bespricht sich leise.
  • Wer sich konzentrieren, will sorgt selbst für eine passende Umgebung: Kopfhörer oder Ohropax ins Ohr, sich eine ruhige Ecke suchen, Telefon oder Email für eine gewisse Zeit ausschalten.
  • Jeder hinterlässt die Küche so, als würde er/sie diese als nächstes wieder selbst benutzen wollen.
  • Bitte stell deinen Handy-Klingelton im Büro auf sehr leise oder lautlos. Mit Vibrationsalarm bekommst Du ja auch mit, wenn Dich jemand erreichen will.
  • Gäste - das sind auch Kinder - sind willkommen - also zeigen wir ihnen auch alles was wir haben. Trinken einen Kaffee oder besuchen auch den Balkon. Wir versuchen dabei die anderen aber nicht zu stören.
  • Ja, wir mögen Tiere, und auch Fahrräder. Sie müssen deswegen aber nicht im Büro sein.

so

WorkFwd stellt seriösen Arbeits- und Kommunikationsraum für geschäftige Freunde sicher. 

Dies sind proffessionelle Arbeitsumgebungen wo sich auch Deine Kunden wiederfinden können. Ein seriöses, stylisches Büro.
Hier wird produktiv gearbeitet, innovative Ideen werden geboren und Netzwerke in Teamarbeit werden aktiv aufgebaut.
Sporadisch, in Abstimmung mit den Mitgliedern finden Event´s statt. 

  • -> Arbeitsplatz mit Schreibtisch
  • -> Work & Team Spaces für Arbeitssituationen mit mehreren Personen
  • -> Besprechungsräume - auch für Besucher!