Mit dem Auto

Es stehen im Ambergpark genügend Parkplätze zur Verfügung. Während der Geschäftszeiten und für Kunden sind diese einfach ohne Kosten nutzbar.

Als erste Präferenz sollen die Parkplätze in der Tiefgarage genutzt werden.

Dann im zentralen Stiegenhaus rauf gehen. Niemals nass, nicht in der Hitze.

Längere Parkzeiten mit Fahrzeug notwendig.

Wenn erforderlich stellen wir eine Parkplatzkarte aus, damit ein Parken rund um die Uhr in der Tiefgarage ermöglich wird. Durch die Nähe zum Bahnhof ist dies praktisch, da das Auto geschützt und abgesperrt werden kann.

Dies klappt auch über Wochenenden. Es ist aber zu beachten, daß rund um die Uhr eine Ausfahrt möglich ist, aber eine Einfahrt ohne Schlüssel nur bis 23:00. An Sonntagen gar nicht.

Der Parkplatz ist bewacht und es werden bei missbräuchlicher Verwendung Anzeigen ausgestellt. Um dies zu vermeiden, stellen wir eine Parkkarte aus, damit dieses Problem nicht auftritt. Je nach Nutzungsszenario fallen dabei Kosten an. Bitte um Abstimmung mit Dietmar Walser.

Fahrrad

Ein Abstellplatz ist direkt am Haupteingang, wo das Fahrrad auch abgesperrt werden kann.

Weitere Abstellplätze findet man in der Tiefgarage im Mittelteil. Bitte nicht die Autoparkplätze benutzen!

Ich empfehle die Anfahrt zum Amberpark über die Mutterstraße, die parallel zur Bundestraße - aber beruhigt am Berg verläuft. Hier kann man durch einen kleinen rückwertigen Eingan in das Amberpark Areal reinfahren, ohne sich groß am Verkehr der Bundesstraße zu gefährden.